Projekt upBUS

08.01.2020
  Der virtuelle upBUS Urheberrecht: Lehrstuhl für Höchstfrequenzelektronik

Erst vor Kurzem berichtete das Fernsehformat SAT1.NRW über das Projekt "upBUS", eine Kollaboration des Lehrstuhls für Höchstfrequenzelektronik sowie dem Lehrstuhl für Struktur und Leichtbau des Maschinenbaus.

Die Wissenschafterlinnen und Wissenschaftler forschen an einem öffentlichen Fortbewegungsmittel, das die Vorteile von Bus und Seilbahn kombiniert, um möglichst effizient Staubildung in Städten zu vermeiden und umgehen - das Ganze natürlich selbstfahrend. Ziel ist es, das Projekt in drei Jahren in der Stadt Essen einzuführen.

Genauere Informationen erläutert der Mitarbeiter des Lehrstuhls für Höchstfrequenzelektronik der RWTH Aachen University, David Bierbüsse, im Interview.

Den vollständigen Beitrag gibt es auf der Homepage des SAT1.NRW zu sehen.