Das dünnste Material der Welt

04.08.2017

Kontakt

Telephone

work Phone
+49 241 80 27094

E-Mail

Graphen, eine zweidimensionale Schicht aus Kohlenstoff, zeichnet sich durch eine Vielfalt einzigartiger elektronischer, optischer und mechanischer Eigenschaften aus. Es ist sehr flexibel und gleichzeitig mechanisch extrem stabil. Optisch transparent, leitet es elektrischen Strom besser als jedes andere Material.

 

Graphen könnte zum Beispiel in hochempfindlichen Magnetfeld-Sensoren oder Anwendungen in der Hochfrequenztechnik und Optoelektronik zum Einsatz kommen. „Biegsame Bildschirme wären dann auch kein Problem mehr“, sagt Professor Christoph Stampfer vom RWTH-Lehrstuhl für Experimentalphysik (Festkörperphysik).

Das neu gegründete Aachen Graphene & 2D-Materials Center, ein gemeinsames Forschungszentrum der RWTH und der AMO GmbH, fasst die bestehenden Aktivitäten mehrerer Arbeitsgruppen im Bereich der Physik, Materialwissenschaften und Elektrotechnik zusammen. Die Gründungsmitglieder sind die RWTH-Professoren Christoph Stampfer, Max Lemme, Markus Morgenstern und Renato Negra sowie Dr. Daniel Neumaier von der AMO. Die AMO, Gesellschaft für Angewandte Mikro- und Optoelektronik mbH, ist ein Experte in der Nanofabrikation und Messtechnik.

Das Aachen Graphene & 2D-Materials Center hat das Ziel, einen schnellen Wissenstransfer von der Grundlagenforschung in die Anwendung zu ermöglichen. „Es sollen zum Beispiel Verfahren entwickelt werden, um synthetisch gewachsenes, hochqualitatives Graphen herzustellen. Das ist ein wichtiger Schritt, um graphenbasierte Anwendungen zur Marktreife zu bringen“, betont Stampfer, der Sprecher des Centers. Bei den Forschungsaktivitäten geht es neben Graphen auch um andere zweidimensionale Materialien und entsprechenden Heterostrukturen. Dabei werden insbesondere Materialaspekte für die Bereiche der Hochfrequenzelektronik, flexiblen Elektronik, Sensorik, Photonik sowie Spin- und Valleytronik untersucht. „Das Center nimmt in Europa eine führende Position ein“, so Stampfer.

Redaktion: Presse und Kommunikation