Heitfeld-Preise für wissenschaftlichen Nachwuchs der RWTH Aachen

18.12.2014
Preisverleihung Heitfeld-Preise Urheberrecht: Martin Lux

Die Professor Dr. Karl-Heinrich Heitfeld-Stiftung zeichnet jährlich Masterabsolventen und Promovenden der Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik der RWTH Aachen für herausragende Leistungen aus. In diesem Jahr erfolgte im Rahmen einer Feierstunde nicht nur die Preisübergabe an fünf Absolventinnen und Absolventen für ihre Masterarbeiten: Auch die 20. Verleihung der Preise wurde gewürdigt und der Stifter anlässlich seines 90. Geburtstags geehrt.

 

Die Professor Dr. Karl-Heinrich Heitfeld-Stiftung wurde 1995 von dem emeritierten Professor für Ingenieurgeologie und Hydrogeologie und seiner Frau ins Leben gerufen. Der Träger des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse erhielt 1970 einen Ruf an die Aachener Hochschule. Im März 1990 emeritierte er nach 20 Jahren. Während dieser Zeit trug er wesentlich zur Entwicklung der Ingenieurgeologie in Deutschland bei.

Die Feierstunde im SuperC wurde von Rektor Ernst Schmachtenberg eröffnet. Anschließend sprach die Rektorin der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Univ.-Prof. Dr. Ursula Nelles ein Grußwort. Auch dort fördert das Stifterehepaar mit der Hildegard und Karl-Heinrich Heitfeld Stiftung die Geowissenschaften. In weiteren Reden gratulierten der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Geotechnik Dr.-Ing. Wolfgang Sondermann und Dr. Peter Rosner vom Ingenieurbüro Heitfeld-Schetelig dem Stifter und den Preisträgern. In seiner Laudation würdigte der emeritierte Professor Kurt Schetelig die Verdienste des Jubilars für den Talsperrenbau und die Entwicklung der Ingenieurgeologie.

Professor Dr.-Ing. Wolfgang Bleck, Dekan der Fakultät für Georessourcen und Materialtechnik der RWTH Aachen, überreichte schließlich die Urkunden an die Absolventinnen und Absolventen. Für ihre Masterarbeiten wurden Arne Steffen Grobe, Nadja Nowak, Sascha Schneiderwind, Rena Stehn und Katrin Xin Xin Wagner ausgezeichnet.

Bildunterschrift: Die RWTH-Absolventen Sascha Schneiderwind, Nadja Nowack, Rena Stehn, Katrin Xin Xin Wagner und Arne Steffen Grobe (von links) wurden für Ihre herausragenden wissenschaftlichen Leistungen ausgezeichnet. Rektor Ernst Schmachtenberg (5. von links), Dekan Wolfgang Bleck (3. von links), Professor Rafig Azzam (links) gratulierten ebenso wie die Rektorin der Universität Münster Professorin Dr. Ursula Nelles (2. von rechts) und Dr.-Ing. Michael Heitfeld (hintere Reihe, rechts), Sohn des Stifters.

Redaktion: Presse und Öffentlichkeitsarbeit