Mund auf gegen Blutkrebs

12.12.2014

Am 17. Dezember ist es wieder soweit – die große Typisierungsaktion der RWTH startet von 10 bis 18 Uhr. Alle Studierende und Interessierte können sich dann im Sparkassen-Forum unter dem SuperC der RWTH am Templergraben in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren lassen. Anders als in den vergangenen Jahren gibt es keine Blutabnahme, es reicht ein so genannter Wangenabstrich.

 

Unter der Schirmherrschaft von Rektor Ernst Schmachtenberg und der Mitwirkung des AStA haben die Medizinstudentinnen und Organisatoren Johanna Sckaer, Nada Abedin und Luisa Averdunk bereits 130 Helfer aus allen Fachbereichen gewinnen können. Bei der Aktion gibt es eine Tombola, die schnellsten Spender bekommen eine Nikolausmütze geschenkt. Mehr als 1.800 Teilnehmer werden erwartet.

Offene Fragen rund um DKMS-Typisierungen und die Aktion an der RWTH können am Dienstag, 16. Dezember, um 17.30 Uhr bei einer Info-Veranstaltung im Ford-Saal des SuperC gestellt werden. Dann berichtet auch ein Student der RWTH von seinen Erfahrungen als Spender.

Redaktion: Presse und Öffentlichkeitsarbeit