Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester desselben Jahres endet am 15. Februar und am 02.05. für das Sommersemester des nachfolgenden Jahres!

Hauptvergabetermin für Erasmus+-Plätze ist jeweils das Wintersemester eines Jahres. Wenn zum Wintersemester alle freien Plätze an einer Gasthochschule vergeben wurden, können zum Sommersemester keine Plätze mehr vergeben werden.

 

Erasmus+

 

Erasmus+ ist die Abkürzung für "European Community Action Scheme for the Mobility of University Students". Dieses Studierenden-Austauschprogramm wurde von der EU ins Leben gerufen, um möglichst vielen Studierenden aus europäischen Ländern die Gelegenheit zu bieten, für ein bis maximal zwei Semester an einer Universität eines anderen EU-Landes studieren zu können.

Generell kann am Erasmus+ Programm jeder regulär in einem Studiengang der Fakultät eingeschriebene Studierende teilnehmen.

Die Studien- und Prüfungsleistungen, die an der ausländischen Hochschule erbracht wurden und nach einer Prüfung als äquivalent eingestuft werden, werden an der Heimathochschule anerkannt. Dazu muss allerdings eine Absprache vor dem Auslandsaufenthalt und im Rahmen des Anmeldeverfahrens mit dem Erasmus-Koordinator der Fakultät erfolgen.

Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass der beste Zeitpunkt für einen Auslandsaufenthalt vom Studienverlauf her gesehen im ersten oder zweiten Semester des Masterstudiums liegt. Die Gründe sind:

  • gute fachliche Voraussetzungen nach Abschluss der Grundlagenfächer im Bachelorstudium,
  • größere Flexibilität bei der Auswahl der angebotenen Kurse im Master im Vergleich zum Bachelor,
  • genügendes Angebot an englischsprachigen Veranstaltungen im Masterstudium.

Weitere Informationen zum Bewerbungsablauf, zum Auswahl- und Anerkennungsverfahren erhalten Sie auf den nachfolgenden Webseiten.

Ansprechpartnerin

Profilfoto Heike Hagena

Name

Heike Hagena

ERASMUS Angelegenheiten

Telefon

work
+49 241 80-275 46

E-Mail

E-Mail